Schützenverein Horneburg
und Umgebung
von 1856 e.V.

 

Austräger für die Visier & Racket gesucht

Die Visier & Racket ist schon über längere Jahre das Medium, mit dem der Schützenverein und Tennisverein über Vereinsgeschehen berichten. Wichtig ist immer schon eine gesicherte Verteilung der Visier & Racket gewesen. Das soll auch so bleiben. Dazu ist es allerdings erforderlich, dass folgende Bezirke neu besetzt werden:

Bezirk 4 Vordamm ab Brücke bis Anne-Frank-Weg 62 Stück
Bezirk 5 Vordamm von Kirche bis Brücke 40 Stück
Bezirk 16 Schanzenstraße, Schulweg 40 Stück
Bezirk 21 Wilhelmstraße hinter der Bundesstraße, Mühlenkamp 83 Stück

Interesse? Dann schreibt eine Mail an raifranken(at)gmail.com

 

Die Gewinner aus den Schießwettbewerben beim Schützenfest stehen fest

Die Schießwettbewerbe vom letzten Schützefest sind ausgewertet und haben folgende Gewinner ergeben:

Luftgewehr Auflage Gabriele Mink Nottensdorf
Luftgewehr Jugend Sophia Lemmel Neukloster
Klaus-Mehrkens-Scheibe Holger Anderssohn Horneburg
Otto-von-Düring-Scheibe Holger Anderssohn Horneburg
KK-Damen-Auflage Gesa Hildebrandt Seinkirchen
KK-Auflage Uwe Noak Altkloster
KK Bürgerscheibe Marco Grotsch Stadtwerek Bux.
LG Bürgerscheibe Ann-Kathrin Winking Horneburg
Festscheibe LG Anette Böhn Nottensdorf
Festscheibe KK Bärbel Rüsch Steinkirchen
Hajo Detje Jubiläumspokal Hans-Ulrich Cohrs Horneburg
Gerd Heinssen-Pokal Hans-Ulrich Cohrs Horneburg
Pokalschießen
Clubs, Betriebe, Vereine
Viebrock 2  
Pokalschießen Sie & Er Die Claustaler  

 

Die Preisverteilung findet am 20.07.2016 um 19.30 Uhr in der Schießhalle statt.

 

 

Thomas Juda, Jutta Hawrylko-Heitmann, König
Wilfried Peters, Hein Rathjens

Alle Würden konnten besetzt werden

11.07.2016 - Ein schönes Schützenfest endete gestern mit der Proklamation. Erfreulich ist, dass wieder alle Würden besetzt werden konnten.

 

 

Hier die neuen Würdenträger im Überblick:

Schützenkönig Wilfried Peters, Adjutanten Thomas Juda und Hein Rathjens
Erster Ritter wurde Jan Hendrik Böhn

Vogelkönig Sven Grünheid, Adjutanten Willy Bierschwall und Alfred Ruprecht

Beste Dame Kerstin Rieck, Adjutant/in John Bartels jun. und Regina Dittmer

Beste Vogelschützin Birgit Dittmer, Adjutantinnen Tanja Luthmann und Astrid Knust.

Jungschützenkönig Patrick Börner, Adjutanten Marc Schwarz und Thorsten Blanke

Jungschützenvogelkönig Lasse Dietrich, Adjutantinnen Vivien Zwaan und Catharina Tschirschwitz

Seniorenmajestäten Sigrid Böhn und Manfred Sosnowski

Spielmannszugkönig Anna-Lena Carstens, Adjutant/in Henrik Meyn und Katrin Bansemer

Bei den Pokalschießen gab es folgende Ergebnisse:

Täuflingspokal Enno Frerichs 
Ausmarschscheibe Lasse Diedrich 
Feuerwehr-Pokal Gina Drewes
Samtgemeinde-Pokal Holger Schlichting
Stifterpokal Bardenhagen GmbH / Marion Ehlert
Pokal der ehemaligen Könige Manfred Ehlert 
Pokal der ehemaligen Vogelkönige John Bartels jun. 
Pokal der ehemaligen Besten Dame Britta Stechmann 
Pokal der ehemaligen Besten Vogelschützin Magret Schliecker
Pokal der ehemaligen Jungschützenkönige Manfred Ehlert 
Pokal der ehemaligen Jungschützenvogelkönige Hans-Werner Precht

Festzelt  
Das voll besetzte Festzelt  

Der Sonntag begann mit dem Empfang der Ehrengäste des Flecken Horneburg im Rathaus. Hier hatte Werner Schürmann in Vertretung für Sven Grünheid den Vorsitz übernommen. Gleichzeitig trafen sich Schützinnen, Schützen und Gastvereine an der Sporthalle zum großen Festumzug. Am Rathaus wurde Halt gemacht, damit sich Ehrengäste, Ratsmitglieder und die Majestäten, die allerdings in lustigen Verkleidungen, einreihen konnten.

Auf dem Festplatz angekommen, wurde zunächst der verstorbenen Mitglieder gedacht. Im Anschluss daran hieß es zum Königsfrühstück zu Ehren der Würdenträger ins Festzelt wegtreten.

Vorsitzender Carsten Dittmer begrüßte im Festzelt, das bis auf den letzten Platz gefüllt war, die Ehrengäste, Ehrenmitglieder, Bürgermeister, Ratsmitglieder, Vereine und Verbände sowie die Gastvereine aus Dammhausen, Dollern, Hollern-Twielenfleth, Issendorf, Harsefeld und Steinkirchen. Er dankte den Vereinen für die rege Teilnahme an den Pokalschießen während der Woche. Ein besonderes Danke ging an den Festausschuss, der die Herausforderung Festzelt hervorragend gemeistert hat.

Es folgten Grußworte von König Harry Kliche, Bürgermeister und stellvertretender Landrat Hans-Jürgen Detje, Samtgemeinde Bürgermeister Matthias Herwede und für die Gastvereine Frank Heinemann.

Zwischendurch spielte das Blasorchester Dohren auf.

Nach den Reden übernahm Sven Grünheid die Leitung des Frühstücks. Er ernannt Günter Stechmann und Norbert Walther zu Ehrenmitgliedern. Es folgte das Lied Gold und Silber.

Vorführung beim Schützenfrühstück  
Die Adjutantinnen und Adjutanten bei ihre Aufführung  

Fester Bestandteil des Frühstücks ist der Auftritt der Adjutantinnen und Adjutanten. Als Gruppe "Majestäten-Zoo" zogen sie die Majestäten mit lustigen Sprüchen und Episoden durch den Kakao.

Nicht weg zu denken ist der Auftritt des Spielmannszuges. Jahr für Jahr stellen sie ihr Können unter Beweis. So auch in diesem Jahr.

Das Frühstück endete mit dem Niedersachsen-Lied und der Nationalhymne.

 
Torsten Milder bei der Nottaufe  

Hauptmann John Bartels jun. ließ vor der Schießhalle die neuen Mitglieder zur Rekrutentaufe antreten. Taufvater war erstmals John Bartels, der diese Aufgabe von Dietmar Weidtke übernommen hatte.
Getauft wurden: Manfred Schmook, Sigrid Schmook, Enno Frerichs, Astrid Knust und Ines Oellrich.

Das Wetter spielt hervorragend mit, sodass der Nachmittag vor der Schießhalle unter den Bäumen genossen werden konnte.

Eine Besonderheit gab es dann doch noch. Torsten Milter trat am Nachmittag dem Schützenverein bei. Kurzerhand wurde eine Nottaufe organisiert und durchgeführt.

Zur Proklamation fanden sich viele Zuschauer vor der Schießhalle ein. Nachdem alle Würden vergeben waren, ging es rüber ins Festzelt. Hier spielte Ronny Wilson auf. So endete ein schönes und stimmungsvolles Schützenfest.

[DIE BILDER VOM SONNTAG]

Aus dem Tageblatt vom 11.07.2016

Wilfried Peters ist Schützenkönig in Horneburg

Proklamation am Abend: Der neue König Wilfried Peters (Mitte) mit seiner Königin Jutta Hawrylko-Heitmann und den Würdenträgern. Fotos Lohmann

HORNEBURG. Er ist Feuerwehrmann und Ratsherr – und jetzt auch noch der oberste Würdenträger im Schützenverein: Wilfried Peters ist der neue König der Horneburger Schützen. Zur Besten Dame schoss sich Kerstin Rieck.

Schon beim Königsfrühstück am Sonntagmorgen hatte der da noch amtierende König Harry Kliche prophezeit: „Willi Peters wird König.“ Und so war es dann auch. Am Abend proklamierte Schützenpräsident Carsten Dittmer den neuen König. „Hu!“ brüllte Wilfried Peters freudestrahlend, „Hu! Hu! Hu!“, und die Schützen setzten mit rhythmischem Klatschen ein. Er sei Wiederholungstäter, verriet Wilfried Peters später. Seit 42 Jahren sei er im Schützenverein, 1988/89 war er schon einmal König. Der 63-Jährige aus Horneburg hat bei den Stadtwerken gearbeitet, ist jetzt in Altersteilzeit und freut sich auf das kommende Jahr. Ihm zur Seite stehen Jutta Hawrylko-Heitmann als seine Königin und zwei „Jungs“, die er seit 15 Jahren kenne und mit denen er viel Spaß haben werde.

Mit der Proklamation endete ein stimmungsvolles 160. Schützenfest, das mit einem Empfang in der Bahnhofsgaststätte von Harry Kliche in Dollern, mit Platzkonzert, Fackelumzug und Großem Zapfenstreich am Freitag begonnen hatte. Ein Erfolg war wieder das Kinderschützenfest mit 136 Kindern am Sonnabend.

Bei sonnigem Wetter ging das Fest am Sonntag frühmorgens weiter mit einem Empfang im Rathaus. Im Festumzug ging es dann durch Horneburg zum Festplatz, wo die Schützen mit befreundeten Vereinen und vielen Gästen aus der Politik und Gesellschaft beim Königsfrühstück feierten. Erstmals im Festzelt – was die Redner, Bürgermeister Hans-Jürgen Detje und Verwaltungschef Matthias Herwede, positiv kommentierten. „Was ich hier sehe, gefällt mir ausgezeichnet“, so Detje. Den Grußworten folgte ein launiger Vortrag der acht Adjutanten mit dem Lied „Voll wie eine Eule will ich sein“. Mit kleinen Bosheiten nahmen sie damit Abschied von den vier scheidenden Würdenträgern.

Nach der Proklamation stellten sich die neuen Würdenträger zum Foto auf. In die Mitte nahmen sie ihren neuen König Wilfried Peters mit Jutta Hawrylko-Heitmann und Adjutanten Thomas Juda und Hein Rathjens, die Beste Dame Kerstin Rieck mit Adjutanten John Bartels und Regina Dittmer, Jungschützenkönig Patrick Börner, Vogelkönig Sven Grünheid mit Adjutanten Willy Bierschwall und Alfred Ruprecht, Beste Vogelschützin Birgit Dittmer mit Adjutantinnen Tanja Luthmann und Astrid Knust und Jungschützenvogelkönig Lasse Diedrich.

Die Kinderwürdenträger: Scheibenkönigin Sophia Lemmel, Scheibenkönig Tom Grabauskas, Vogelkönigin Emilia Böhn und Vogelkönig Andreas Börner.

Die Spielmannszug-Würdenträger: Pokalgewinner Hendrik Meyn und Spielmannzugkönigin Anna-Lena Carstens.


 

Kinderschützenfest

09.07.2016 - Trotz der Ferien fanden sich sehr viele Kinder am Treffpunkt Lange Straße / Im Großen Sande ein. Bei schönem Wetter setzte sich um 13.30 Uhr der Umzug in Richtung Rathaus in Bewegung. Hier wurden die Kindermajestäten abgeholt. Die durften den weiteren Weg zum Festplatz auf der Max von der Feuerwehr zurücklegen.

Auf dem Festplatz angekommen ging es zunächst zur Kaffeetafel ins Festzelt. Neben Leckereie gab es eine Tobola mit vielen schönen Preisen. Danach wartete ein vielfältiges Programm auf die Kinder.

Um 18.00 Uhr fand die Proklamation der neuen Kindermajestäten statt. Die sind in diesem Jahr:

 

 

Scheibenkönig Tom Grabauskas und 
Scheibenkönigin Sophia Lemmel mit ihren Adjutanten Angelina Langel und Kilian Brümmel
Vogelkönig Andreas Börner mit seinen Adjutanten Malte Fröhling und Pacal Martens
Vogelkönigin Emilia Böhn mit ihren Adjutantinnen Lea Carstens und Tara Hermann

Ein Dank gilt der KiKo, die dieses Kinderschützenfest wieder hervorragend vorbereitet und durchgeführt hat. Nicht zu vergessen sind die Firmen und Privatpersonen, die mit Geld und Sachspenden das Kinderschützenfest unterstützt haben.

[DIE BILDER VOM SAMSTAG]

Abholen der Majestäten

09.07.2016 - Seit dem letzten Jahr, wurde der Montag gestrichen. Das Abholen der Majestäten findet daher am Samstag statt. Das ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber wird sich im Laufe der Zeit einspielen. So kam es wohl, dass beim Treffen zum Abholen der Majestäten, mehr Spielleute als Schützen anwesend waren. Das sollte sich aber im Laufe des Vormittages ändern. Grund für diese dürftige Anfangsteilnahme kann aber auch der sehr gute Schützenfestauftakt am gestrigen Freitag gewesen sein. Das ein oder andere Gesicht sprach schon Bände.

Erste Anlaufstation war bei der Besten Vogelschützin Eveline Bansemer. Beachtesnwert war hier, dass einige Schützen Kaffee tranken. Das sollte sich aber auch im Laufe des Vormittages ändern.

Weiter ging es in die Hermannstraße, wo Beste Dame, König und Vogelkönig abgeholt wurden. Hier war der Aufenthalt dann auch etwas länger. Beim Abmarsch hatte sich das Verhältnis Spielleute zu Schützen doch deutlich verändert. In stattlicher Anzahl wurde zum Treffpunkt für das Kinderschützenfest Lange Straße / Im Großen Sande marschiert.

Thema des Morges war der gestrige Abend. Der ist bei allen gut angekommen, und es waren nur positive Kommentare zu hören. Einziger Kritikpunkt war die mangelnde Beteiligung der Bevölkerung. Aber die müssen jetzt erstmal mitbekommen, dass sie gestern was verpasst haben. Gut Ding hat eben Weile.

Stimmungsvoller Schützenfestauftakt

08.07.2016 - Das war ein gelungener Auftakt des Schützenfestes. Dazu beigetragen hat sicherlich die Atmosphäre im Festzelt. Im Gegensatz zur Festhalle vermittelt das Zelt einen ganz anderen Charakter. Den Anwesenden hat es jedenfalls gefallen.

Empfang bei König Harry Kliche

Der Freitag begann mit den Empfängen bei den Majestäten. Die mussten allerdings noch bis kurz vor den Empfängen zittern. Das Wetter wollte nicht mitspielen. Den ganzen Nachmittag hatte es geregnet. Dann klarte es aber etwas auf und die Majestäten konnten ihren persönlichen Auftakt genießen.

Eine Besonderheit gab es bei

Ankunft König Harry Kliche am Bahnhof Horneburg

König Harry Kliche, denn der hielt seinen Empfang in Dollern an seiner Bahnhofs-Gaststätte ab. Der Spielmannszug gab vor Ort ein Ständchen, fuhr dann aber wieder mit Autos nach Horneburg zurück. Der König mit all seinen Gästen fuhr pünktlich um 20.43 Uhr mit der S-Bahn nach Horneburg. Hier wurde er am Bahnhof vom Spielmannszug empfangen, der ihn und sein Gefolge zum Treffpunkt Lange Straße / Im Großen Sande brachte.

Neu-Hauptmann John Bartels jun. beim Zapfenstreich

Pünktlich um 22.00 Uhr setzte sich angeführt von Neu-Hauptmann John Bartels jun. der Fackelumzug in Bewegung. Wie im letzten Jahr, ist der Ortskern immer noch eine große Baustelle. Auf der Langen Straße ist kein Durchkommen. So verlief in diesem Jahr erstmals der Fackelumzug über die Otto-Balzer-Straße und Neumarktstraße zur Langen Straße. Ab der Volksbank war man dann wieder auf der gewohnten Marschroute. Über Lange Straße, Vordamm und Schützenweg ging es zum Festplatz.

Vor der Schießhalle eröffnete Bürgermeister Hans-Jürgen Detje bei trockenem Wetter das 160. Schützenfest. Es folgte der Große Zapfenstreich, gespielt von dem Spielmannszug und dem Blasorchester Dohren. Im Anschluss daran ließ Hauptmann John Bartels jun., der seine Sache sehr gut machte, ins Festzelt wegtreten.

Die Ehemaligen Spielleute

Im Festzelt sorgte Ronny Wilson für die nötige Auftaktstimmung. Schon traditionell ist der Auftritt der Ehemaligen Spielleute, angeführt von Harald Bansemer, die es nicht verlernt haben und die Anwesenden mit ihren Stücken begeisterten.

Fazit: Die Premiere im Festzelt war eine gelungene Veranstaltung. Nur könnte man sich wünschen, dass mehr Horneburger den Weg zum Festplatz finden würden.

[DIE BILDER VOM FREITAG]

Das Schützenfest kann beginnen

07.07.2016 - Nachdem am Vormittag das Zelt aufgebaut wurde, trafen sich am Abend Schützinnen und Schützen zum Schmücken des Festplatzes und des Zeltes. Tische und Stühle mussten im Zelt aufgestellten und Dekorationen angebracht werden. So wurde nach und nach aus dem Zelt ein Festzelt.

Während im Zelt fleißig gearbeitet wurde, bereitete die KiKo alles für das Kinderschützenfest vor.

Mit dem Zelt hat der Vorplatz der Festhalle richtig gewonnen. Das wird garantiert ein Schützenfest mit sehr viel Atmosphäre auf das sich alle Horneburger freuen können. Die Verantwortlichen vom Schützenverein jedenfalls haben alles getan, damit es so kommt.

[DIE BILDER VOM SCHMÜCKEN]

Das Zelt steht

Festzelt für das Schützenfest

 

 

 

 

 

 

 

07.07.2016 - Am heutigen Donnerstag wurde das Festzelt auf dem Platz vor der Festhalle aufgebaut.

Aus dem Tageblatt vom 06.07.2016

Schützen in Horneburg feiern im Festzelt

HORNEBURG. Der Schützenverein Horneburg und Umgebung von 1856 feiert sein 160. Schützenfest von Freitag 8., bis Sonntag, 10. Juli. Erstmals wird im Festzelt auf dem Festplatz gefeiert, da die Schützenhalle an die Samtgemeinde vermietet ist.

Durch die Baustellen im Ort sind die Schützen in ihren Marschrouten etwas eingeschränkt. Dennoch wird an den bewährten Traditionen festgehalten.

Nach dem Platzkonzert und dem großen Fackelumzug zum Festplatz wird das Schützenfest wie jedes Jahr beim Großen Zapfenstreich durch Bürgermeister Hans-Jürgen Detje eröffnet; es spielen das Blasorchester Dohren und der Horneburger Spielmannszug. Im Festzelt geht die Feier weiter mit Musik von Ronny Wilson. Der Eintritt ist frei.

Am Sonnabend und Sonntag wird im Schießstand geschossen. Für das Jugend- und Kinderschützenfest am Sonnabend hat die Kinderkommission wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Um 18 Uhr werden die neuen Kindermajestäten proklamiert. Der Tag klingt aus mit einem gemütlichen Abend in und an der Schießhalle mit DJ Jörg Ladenthien. Der Eintritt ist frei.

Als Gäste des Flecken Horneburg sind die Majestäten und Ehrengäste am Sonntag, 10. Juli, 8.30 Uhr, zu einem Empfang im Rathaus Horneburg eingeladen. Danach reihen sie sich ein in den großen Festumzug und ziehen zum Festplatz, wo um 10 Uhr das Königsfrühstück zu Ehren der Würdenträger um Schützenkönig Harry Kliche beginnt. Um 19 Uhr werden die neuen Würdenträger proklamiert. Anschließend werden sie in der Schießhalle gefeiert; die Musik macht Ronny Wilson. Der Eintritt ist frei.

Bürger sind aufgerufen, ihre Häuser, Gärten und Straßen festlich zu schmücken, um dem Schützenfest einen würdigen Rahmen zu geben. Neben den schießsportlichen Wettbewerben stehe das gesellige Miteinander im Mittelpunkt, so Vorsitzender Carsten Dittmer. Er lädt alle Horneburger ein, mitzufeiern.


[Die Festfolge als PDF]

 

Einladung zum Pokalschießen
für Clubs • Betriebe • Vereine • Er & Sie - Schießen

Termine: 
Montag, den 04.07.2016 von 18:30 bis 22:00 Uhr
Dienstag, den 05.07.2016 von 18:30 bis 22:00 Uhr
Mittwoch, den 06.07.2016 von 18:30 bis 22:00 Uhr
Samstag, den 07.07.2016 von 15:00 bis 18:00 Uhr

Adresse
Schießhalle, Schützenweg, 21640 Horneburg, 
Tel.: 04163/7968, www.sv-horneburg.de

Preisverteilung
Die Pokal- und Preisverteilung findet am Mittwoch, dem 20.07.2016 ab 19:30 Uhr im Schießstand statt. (Preise, die innerhalb von 14 Tagen nicht abgeholt werden, gehen an den Verein zurück.)

Er & Sie:
Eine Mannschaft besteht aus 2 Partnern. Das Startgeld beträgt 5,00 € inkl. Scheiben und Munition. Die Teilnehmer dürfen auch in anderen Pokalmannschaften starten.

Clubs, Betriebe und Vereine:
Eine Mannschaft besteht aus 3 Personen. Das Startgeld beträgt 10,00 € inkl. Scheiben und Munition, einmaliges Nachlösen für 8,00 € ist möglich.
Jeder Teilnehmer darf nur für eine Club-, Betriebs- oder Vereinsmannschaft starten.

Anzahl Schüsse, Wertung:
Jedes Mannschaftsmitglied hat 10 Schuss, davon von 4 Probe- und 6 Wertungsschüsse.

An allen Abenden besteht die Möglichkeit die Preisscheiben des Schützenfestes zu beschießen. Informationen an der Kasse. Auch in diesem Jahr winken wieder attraktive Preise.

Wir würden uns freuen, Sie mit einer oder mehreren Mannschaften an unserem Pokalschießen begrüßen zu dürfen.

Wenn Sie noch üben möchten, haben Sie donnerstags ab 19:00 Uhr Gelegenheit dazu.

Wir wünschen viel Glück und Gut Schuss!

 

 

Preisschießen der Volksbank

Gewehr der Volksbank

 

 

 

Foto: Carsten Dittmer

02.07.2017 - Am gestrigen war das Preisschießen der Volksbank Geest.

Unsere Mannschaft in der Besetzung Holger Anderssohn, John Bartels und Ralf Bauer belegte den 1. Platz und konnten als Preis ein Luftgewehr entgegenehmen.

Hierzu unseren hezlichsten Glückwunsch.

 

Fototermin mit den Majestäten

17.06.2016 - Wie in jedem Jahr, findet für Visier & Racket und für die lokale Presse ein Fototermin statt. Der Ort wechselt jedes Jahr innerhalb des Flecken. So fanden sich Majestäten mit Adjuanten In diesem Jahr an der Aue-Brücke im Auetal ein.

Wichtig ist das Wetter, und das spielte in diesem AJhr wieder mit. Der Himmel hätte etwas blauer sein können, aber es war trocken.

Nach dem die Fotos im Kasten waren, stand der König Harry Kliche der Presse noch Rede und Antwort.

 

Vorbereitungen für das Schützenfest 2016 laufen auf volle Touren

17.05.2016 – Auf der letzen Beiratssitzung wurde eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Schützenfestes gebildet. Bekanntlich steht ab diesem Jahr die Festhalle für das Schützenfest nicht mehr zur Verfügung. Gefeiert wird daher in einem Zelt. Dadurch ergeben sich umfangreiche Aufgaben, als das sonst der Fall war. Unter der Leitung von Sven Grünheid befasst sich die Arbeitsgruppe nun mit der Planung, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist.

 

Sportlerehrung des Flecken Horneburg

Die Teilnehmer des Schützenvereins an der diesjährigen Sportlerehrung.
Von links nach rechts, untere Reihe: Dietrich R. Ehrecke, Kira Bösch, Gabriele Mink, Anette Böhn, Renka Bierschwall.
Mittlere Reihe: Uwe Falk, Bernd Schwarz, Arnold Ahrens.
Obere Reihe: Ralf Bauer, Michael Mink, John Bartels, Wolfgang Kunze.

22.02.2016 - Am Mittwoch, dem 10. Februar 2016 fand in der Sporthalle Hermannstraße die diesjährige Sportlerehrung des Flecken Horneburg statt. Geehrt wurden Fußballer Leichtathleten und Handballer vom Vfl Horneburg sowie zwei Mannschaft vom Tennisverein Horneburg. Sehr erfreulich war die Ehrung aus Sicht des Schützenvereins. Gleich fünf Mannschaften waren in diesem Jahr vertreten.

Mannschaft Luftgewehr Jugend Freihand

Die Mannschaft, zu der Maike Duckstein, Amy Sturmann und Kira Bösch gehören, wurde für ihre Meisterschaft in der Berzirksklasse geehrt.

Mannschaft I Sportpistole

Die Mannschaft wurde Meister in der Kreisoberklasse. Geehrt wurden Michael Mink, Uwe Falk und Jens Mehrkens.

Mannschaft II Sportpistole

Jan-Hendrik Böhn, Renka Bierschwall, Arnold Ahrens und Melanie Banse wurden für den Meistertitel/Plakettensieger in der Kreisklasse 2 geehrt.

Mannschaft I Kleinkaliber Auflage Schützen

Für den Meister in der Bezirksklasse 2 wurden John Bartels, Wolfgang Kunze, Dietrich R. Ehrecke und Ralf Bauer geehrt.

Manschaft II Kleinkaliber Auflage Schützen

Die Mannschaft wurde Meister der Kreisoberklasse 1. Geehrt wurden Annette Böhn, Garbiele Mink, Michael Mink, Bernd Schwarz und Arnold Ahrens.

Rainer Gerkens

Rainer Gerkens

Rainer Gerkens hat im Kalenderjahr 2015 die Prüfung zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens zum 25. Mal erfolgreich abgeschlossen.
Seine sportliche Laufbahn begann in der Schwimmabteilung des VfL Horneburg. Hier zeigte er schon großes Talent und erwarb 1960 den DLRG Grundschein und 1966 den DLRG Leistungsschein.
Aber auch beim Männerturnen ist er schon seit vielen Jahren mit großem Erfolg dabei. Auch im Schützenverein Horneburg gestaltet er als aktives Mitglied das Vereinsleben über viele Jahrzehnte mit. 1961 wurde er Jungschützenkönig und 2004 Vogelkönig und Scheibenkönig.
2015 wirkte er aktiv als 2. Vorsitzender bei der Neugründung des Bürgerbusvereins der Samtgemeinde Horneburg mit. Da er immer regelmäßig Sport treibt, fiel ihm das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens immer sehr leicht. Hierbei zeigte er beim Radfahren und beim Schwimmen seine besten Leistungen.

Freitag, 04. März 2016 um 19.30 Uhr
GENERALVERSAMMLUNG
in der Horneburger Schießhalle

Tagesordnung

  1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit, Feststellung der Tagesordnung und der dazu vorliegenden Anträge
  2. Gedenken der im Jahr 2015/16 verstorbenen Mitglieder
  3. Genehmigung des Protokolls [HIER] der Generalversammlung vom 06.03.2015
  4. Ehrungen
  5. Jahresberichte
    5.1. Vorsitzender
    5.2. Kassenwart
    5.3. Sportleiter, 5.4. Jugendteam, 5.5. Spielmannszug, 5.6. Damenabteilung,
    5.7. Jungschützen, 5.8. Kiko, 5.9. Festausschuss, 5.10. Pressewart
    5.3. bis 5.10. ggf. in schriftlicher Form
    5.11 Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahlen
    7.1. Kassenwart/in (turnusmäßig)
    7.2. Vorsitzende/r (turnusmäßig)
    7.3. Hauptmann
    7.4. Kassenprüfer/in
    7.5. Bestätigung des Beirates

    10 Minuten Pause

  8. Haushalt 2016
  9. Das 160. Schützenfest vom 08.07. bis 10.07.2015
  10. Vorliegende Änträge
  11. Verschiedenes

Anträge sollten spästestens bis zum 14. Februar 2016 beim Vorstand eingegangen sein.

Der Vorstand

Carsten Dittmer, Vorsitzender             Kerstin Rieck, Schriftwartin

 

Vereinsmeisterschaften Luftgewehr und Luftpistole

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft für Luftgewehr und Luftpistole findet am

15. und 18.02.2016, Beginn jeweils um 19 Uhr

statt.

Wir wünschen allen Teilnehmern "Gut Schuss".